GesundheitsNET.de

Ratgeber für Naturheilmittel und alternative Medizin

Magengeschwüre

Süßholz bei Magengeschwüren

Süßholz hat antibakterielle Eigenschaften und verringert so die Anzahl der Bakterien im Magen, wenn man es einnimmt. Gleichzeitig regt Süßholz die Produktion neuer Magenschleimhaut an und beschleunigt so das Abheilen von Magengeschwüren.

Nahrungsmittel, die bei Magenschmerzen schaden

Bei einem Magengeschwür ist die Magenschleimhaut gereizt und es kommt zu Einblutungen, daher sollten Sie Lebensmittel meiden, die die Magenschleimhaut reizen und zu einer erhöhten Magensäureproduktion führen.

Magengeschwüre

Magengeschwüre und auch Geschwüre im Zwölffingerdarm werden häufig durch das Bakterium Helicobacter pylori verursacht. Da Magengeschwüre äußert unangenehm werden können und auch zu weiteren Erkrankungen führen können, werden Infektionen mit Helicobacter pylori in der Regel mit Antibiotika behandelt werden. Die Symptome gehen dann auch ziemlich schnell zurück.