GesundheitsNET.de

Ratgeber für Naturheilmittel und alternative Medizin

Zähne & Zahnfleisch

Kräutermundwasser

Dieses Kräutermundwasser enthält wiederum Pfefferminze und diesmal auch Anissamen zur Erfrischung des Atems. Durch Zugabe von Myrrhe wird das Zahnfleisch gestrafft und die Vermehrung von Bakterien behindert.

Mundspülungen für gesundes Zahnfleisch und Zähne

Mit einer Mundspülung nach dem Zähnputzen können Sie der Plaquebildung auf den Zähnen entgegenwirken. Diese Plaque sind der Nährboden für Bakterien und können So Karies und Zahnfleischentzündungen hervorrufen. Verwenden Sie zum Beispiel antiseptische Spülungen mit Teebaumöl oder Myrrhe. Bei Entzündungen können Sie auch einen Lösung aus Meersalz und Wasser verwenden.

Für natürlich weiße Zähne

Es gibt im Prinzip zwei einfache Wege zu weißen Zähnen. Sie basieren beide auf dem Bleichen der Zähne. Die erste Möglichkeit ist eine Verwendung von Natriumbinarbonat, sprich Backpulver, und Hydrogenperoxid-Lösung, auch Wasserstoffperoxid.

Für frischen Atem

Für einen frischen Atem ist es wichtig, dass Sie bei der Mundhygiene die Zunge nicht vergessen. Auf der Zungenoberfläche finden sich ebenfalls Bakterien, die zu übel schmeckenden und riechenden Belegen führen können. Putzen Sie also die Zungenoberfläche mit.

Kräuter-Zahnputzpulver

Mit Natriumbikarbonat können Sie Ihre Zähne natürlich putzen und bleichen, außerdem macht es einen frischen Atem. Dabei handelt sich um das allseits bekannte Backpulver, das man auch noch für andere Dinge im Haushalt verwenden kann, zum Beispiel als Alternative zu viele chemischen Reinigungsmitteln.

Zähne & Zahnfleisch

Gesunde Zähne und Zahnfleisch sind für die Gesundheit, das persönliche Wohlempfinden und im Umgang miteinander unerlässlich. Die Pflege beginnt mit der richtigen Ernährung. So sorgen Vitamin C, Coenzym Q-10, Kalzium und Magnesium für gesunde Zähne und ein festes Zahnfleisch. Dafür ist nur eine ausgewogene und bewusste Ernährung notwendig.