GesundheitsNET.de

Ratgeber für Naturheilmittel und alternative Medizin

Zerrungen & Verstauchungen

Aromatherapie-Massage für Gelenke & Muskeln

Damit Sie einer Steifheit der Muskeln nach einer Verletzung vorbeugen, sollten Sie regelmäßig den betroffenen Bereich massieren. Das Massageöl sollte dabei Bestandteile enthalten, die die Durchblutung des Muskels verbessern, so die Heilung fördern und Narbengewebe verhindern.

Wärme und Kälte bei Zerrung und Verstauchung

Nachdem die Schwellung bei einer Stauchung oder Zerrung zurückgegangen ist, dann fördert eine bessere Durchblutung die Heilung. Dies erreichen Sie etwa durch den Wechsel von Kühlen und Wärmen.

Die Wirkung von Kurkuma und Arnika

Kurkuma ist nicht nur eine tolles Gewürz, man kann es auch in der Naturheilkunde einsetzten. Wobei viele Gewürze und Kräuter eine heilsame Wirkung entfallen können, neben ihrem Einsatz in der Küche.

Kräuter gegen Schmerzen

Auch wenn man sich den Fuß verstaucht hat, möchte man nicht unbedingt auf Schmerzmittel zurückgreifen. In der Naturheilkunde finden sich zahlreiche Stoffe, die in der Schulmedizin synthetisiert und konzentriert verschrieben werden. In der Naturheilkunde werden sie noch aus Pflanzen gewonnen und sind weniger konzentriert, d.h. besser verträglich.

So vertreiben Sie Steifheit bei Zerrungen und Verstauchungen

Natürlich sollten Sie kurz nach einer Zerrung oder Verstauchung den betroffenen Muskel oder die jeweiligen Bänder nicht belasten und ruhig stellen. Je nachdem wie schnell Schmerz und Schwellung zurückgehen, muss die verletzte Stelle ruhig gehalten werden.

Erste Hilfe bei Zerrungen und Verstauchungen

Einmal falsch aufgetreten und schon ist es passiert. Man hat sich einen Muskel gezerrt oder den Fuß verstaucht. Bei einer Verstauchung sind übrigens die Bänder betroffen, wenn man sich ein Gelenk verrenkt. Die Folgen sind in beiden Fällen gleich: Schmerzen, Blutergüsse und Steifheit.