GesundheitsNET.de

Ratgeber für Naturheilmittel und alternative Medizin

Belebendes Badesöl

Für Energie wandeln Sie doch Ihr Badeöl mal mit Lavendel, Rosmarin und Pfefferminze ab.

Aufbauendes Zitronenbadeöl

Ein aufbauendes und erfrischendes Badeöl erhalten Sie aus einer Kombination von Lavendel und Grapefruit.

Beruhigendes Badeöl

Beruhigend wirken Sandelholz, Lavendel und Muskatellersalbei. Diese Badeölmischung ist besonders entspannend.

Badeöl für die Sinne

Um Ihre Sinne zu verführen, verwenden Sie doch auch einmal Patschuliöl zusammen mit Rosen- und Sandelholzöl.

Entspannendes Blüten-Badeöl

Die Grundlage für die hier vorgestellten Badeöle bilden Jojoba- und Mandelöl. Sie sind ideale Feuchtigkeitsspender. Lavendel-, Rosen- und Ylang-Ylang-Öl ergeben im Gemisch eine entspannende Komponente.

Natürliche Badeöle

Badeöle verströmen immer den Hauch von Exklusivität und Luxus. Sie schwimmen auf der Oberfläche und setzen sich auf der Haut ab. So tragen sie zum Beispiel zur Pflege von trockner Haut bei.