GesundheitsNET.de

Ratgeber für Naturheilmittel und alternative Medizin

Hydrotherapie & Massage gegen Cellulite

Eine Massage wird in der Hydrotherapie vor allem zur Vorbeugung bzw. gegen Cellulite angeraten. So können Sie eine Salzmassage durchführen, die regelmäßige angewendet die Blutversorgung und den Lymphfluss des Bindegewebes verbessern und somit Cellulite vorbeugen.

Aromatherapie-Entgiftungsbad

Ebenfalls entgiftend wirken Wacholder- und Grapefruitöl. Damit die Haut nicht gereizt wird, sollten Sie dem Bad außerdem Vollmilch oder Wodka hinzugeben.

Seetang-Entgiftungsbad

Seetang und Bittersalze ergeben ein mineralstoffreiches Entgiftungsbad. Meersalz reinigt und Natriumbikarbonat macht die Haut wieder weich und zart.

Kräuter-Reinigungstee

Der Kräuter-Reinigungstee wird beim reinigenden Bad getrunken. Klettenwurzel, Löwenzahn, Süßholzwurzel, Brennnessel, Pfefferminze und Wiesenklee haben alle entgiftende Eigenschaften und unterstützen die Haut, Leber, Nieren und den Darm.

Reinigender Petersilientee

Petersilie ist harntreibend und entwässert so den Körper, wobei auch angesammelte Giftstoffe ausgespült werden. Trinken Sie ihn beispielsweise, wenn Sie ein entgiftendes Bad nehmen.

Reinigendes Bittersalzbad

Für ein reinigendes, heißes Bad können Sie ein Bittersalzbad mit Zypressen-, Grapefruit- und Ingweröl nehmen.

Die Hydrotherapie

Unter Hydrotherapie versteht man eine traditionelle Reinigung und Entgiftung des Körpers unter Zuhilfenahme von Bädern, Tees, Saunen und Massagen. In Kombination mit Sport und eine ausgewogenen Ernährung wird die Hydrotherapie auch bei Cellulite eingesetzt, um das Bindegewebe der Haut zu stärken.