GesundheitsNET.de

Ratgeber für Naturheilmittel und alternative Medizin

Aromatherapie: Seife für die Sinne

Etwas exotisch ist eine Mischung aus Sandelholz, Rose und Patschuli. Besonders Patschuliöl hat einen lang anhaltenden Duft und bleibt auch nach dem Duschen auf der Haut und begleitet einen durch den Tag.

Gute Laune mit Aromatherapie-Seife

Um die Stimmung zu heben, können Sie für Ihre selbst hergestellte Seife ätherische Öle von Lavendel, Geranien und Bergamotte verwenden. Sie verbreiten bei Duschen einen angenehmen Duft und sorgen für gute Laune.

Belebende Aromatherapie-Seife

Zur Belebung der Haut und der Sinne können Sie Pfefferminz zusammen mit Lavendel und Rosmarin verwenden. Rosmarin fördert zum Beispiel die Durchblutung, während Pfefferminze erfrischt.

Beruhigende Aromatherapie-Seife

Um Muskeln und Nerven zu beruhigen, eignet sich die Kombination aus Sandelholz. Lavendel und Muskatellersalbei sehr gut in einer Flüssigseife.

Aromatherapie-Seifen

Die Aromen von verschiedenen Kräutern und Blüten helfen einem zu entspannen. Andere wirken belebend und erfrischend. Diese Eigenschaften werden in der Aromatherapie genutzt. Ein Möglichkeit seine Sinne zu verwöhnen sind ätherische Öle. Sie können in vielen alltäglichen Hygieneartikeln eingesetzt werden, so auch in Seifen. So wird die ganz normale Bade- oder Duschseife zu einer kleinen […]